Im Popup Hotel THE LOVELACE –  A HOTEL HAPPENING, das sich als beliebte Location in München in 1a Stadtlage etabliert hat, gehen Anfang Januar 2019 leider bereits wieder die Lichter aus. Dann startet wie geplant der Umbau in ein 5 Sterne Luxus Hotel durch die Rosewood Gruppe.

Das ambitionierte Hotel und Kultur Happening Projekt THE LOVELACE konnte erst im September 2017 mit 6-monatiger Verspätung aufgrund des langwierigen Genehmigungsprozesses an den Start gehen. So haben die Betreiber um Michi Kern und Gregor Wöltje sicherlich insgeheim gehofft, dass sie wenigstens ein halbes Jahr länger als ursprünglich geplant das LOVELACE als beliebte Location in München weiter betreiben können. Doch daraus wird nichts. Am 5. Januar 2019 wird laut einem Interview von IN München mit Michi Kern die letzte große Party stattfinden und dann ist auch schon die Schlüsselübergabe.

ALLER ANFANG IST SCHWER

Bevor aus dem ehrwürdigen Gebäude mit seinen Büros, in dem einst seriös gekleidete Vorstände der Hypovereinsbank residiert haben, ein buntes Design Popup Hotel wurde, mussten viele Hürden im Vorfeld genommen werden. Angefangen damit dass keine Bank bereit war einen Kredit zur Verfügung zu gewähren, da der Mietvertrag nur bis Januar 2019 ging. Nervenaufreibende sieben Monate lies die Genehmigung von der Lokalbaukommission auf sich warten und traf genau zwei Tage vor Eröffnung ein. Vieles wie auch die Elektroanlage war bereits sehr hochwertig für die Vorstandbüros verbaut worden und sollte auch wieder genutzt werden. Allerdings stellte sich die Umprogrammierung als dreimal so teuer wie eine Neuverlegung heraus. Bei der Sprinkleranlage fehlte genau ein erforderliches Dezibel und musste somit komplett neu eingebaut werden. Klingt für mich nach immensem Aufwand wenn man bedenkt dass das THE LOVELACE nur für zwei Jahre eine Genehmigung hatte. Hut ab vor den Betreibern und ihrem Engagement.

A HOTEL HAPPENING

Von Anfang an verstand sich das THE LOVELACE nicht nur als Hotel zum Übernachten sondern als A HOTEL HAPPENING. Ein Begegnungsort für Pop und Politik, Kunst und Kommerz, Masse und Individuum. Gemäß dem LOVELACE Motto „Members and Non-Members only“  war ein eingecheckter Gast ebenso herzlich willkommen wie ein externer. Egal ob man nur Lust auf einen veganen Cappuccino hatte, sich am Vormittag im Yoga oder einem Boxkurs verausgaben, abends eines der vielen Kunst- und Kulturevents wie Lesungen und Konzerte besuchen oder den Tag relaxt bei einem Cocktail in einer der Bars ausklingen lassen wollte. 

EVENT LOCATION MÜNCHEN

Auch viele Firmen und Agenturen hatten das Lovelace als angesagte Location für Events in München gebucht trotz der ausschließlich veganen Küche. Events von 40 bis zu 400 Gäste wurden hier ausgerichtet. Bei meinen Aufenthalten beeindruckte mich jedes Mal wieder die über drei Stockwerke hohe Lobby mit der fantastischen Pflanzentapete auf der einen Seite umgeben von bunt leuchtenden Neonaufschriften auf den anderen Seiten. Drei Bars mit Dachterrasse sowie zwei Creative Workshopräume mit lebenden Pflanzenwänden und eine Flyinglobby im 3. Stock boten zusätzlich viel Platz für Teambuildings und Get-toethers. Das Zwickl Appartment benannt nach der mit Zwickl Bieren gefüllten Badewanne war eine sehr beliebte und stets ausgebuchte Partylocation. Aber auch als unentgeltliche Location für Charity Veranstaltungen wie z.B. für Stella Bildung bewegt und ihre Charity Kunstversteigerung stand das LOVELACE zur Verfügung.

DIE LICHTER GEHEN AUS

Das Ende des LOVELACE wird in meinen Augen ein großes Loch reißen, da eine stylische und hippe Location in bester Innenstadtlage in München verschwindet. Auch die Hotellerie in München wird um ein interessantes Hotel ärmer. Wo kann man schon in ehemaligen Vorstandsbüros in bequemen Betten umgeben von meterhohen Softshell Vorhängen und Kunstwerken des Münchner Künstlers Florian Süssmayr nächtigen. Fernseher gab es keine, dafür viel interessanten Lesestoff und  einladende Lesemöbel. Die Bäder wirkten auf mich etwas spartanisch, aber für ein Popup Hotel vollkommen in Ordnung.

SAVE THE DATE

Doch bevor das erste Popup Hotel Happening in München endgültig Geschichte ist, finden im THE LOVELACE noch ein paar öffentliche Events statt wie am kommenden Samtag, 15. Dezember das REST in LOVE – Hotel Room Closing Festival mit Hotelzimmerrave soweit das Auge reicht oder The Last Silvester Party. Für all diejenigen, die einen Besuch des LOVELACE noch immer auf ihrer todo-Liste stehen haben, eine der letzten Möglichkeiten hier im großen Stil zu feiern und zu tanzen.

DAS BESTE ZUM SCHLUSS

Was ich eine tolle Idee finde, dass als allerletzte Gäste Kinder aus dem Kinderheim Feldkirchen über Weihnachten einziehen dürfen. Mit einer Spende von nur 100 Euro kann jedermann zwei Kindern im Doppelzimmer eine Übernachtung ermöglichen. Überweisungen mit der Spende mit dem Betreff „Kinderhotel Lovelace“ direkt an Evangelische Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen, IBAN: DE21 7025 0150 0040 2517 61, BIC: BYLADEM1KMS.

Die Betreiber hatten viel Aufmerksamkeit national und auch international mit dem Projekt auf sich gezogen und können sich offensichtlich vor neuen Anfragen für Zwischennutzungen kaum retten. So bin ich gespannt, was ihr nächstes Projekt sein wird. Hoffentlich wieder eine Zwischennutzung in München. An dieser Stelle möchte ich auf eine andere spannende Popup Location das KUNSTLABOR in München verweisen.