Für alle die wie ich ihre Neujahrsvorsätze wieder aus den Augen verloren haben, empfehle ich für einen Neuanfang auf dem Weg zur perfekten Bikinifigur die kalt gepressten Detox Säfte von Yuicery. Warum nicht direkt nach den Faschingstagen die Gelegenheit ergreifen mit einem CLEANSE seinen Körper zu entgiften und an gesunde Nahrung zu gewöhnen?

Ich mixe mir immer mal wieder selbst je nachdem was im Gemüsefach vorrätig ist grüne Smoothies. Doch oft fehlt einfach auch die Zeit und Muse. Daher habe ich gerne das Angebot von der ersten Yuicery-Filiale in München-Bogenhausen angenommen ihre frisch gepressten, in Flaschen abgefüllten Obst und Gemüsesäfte zu testen und mir eine Auswahl in fünf ansprechenden Farben aus dem kleinen Laden nach Hause geholt. Parallel betreibt Yuicery auch einen Online-Shop.

Da ich persönlich von reinen Saftkur-Tagen nicht viel halte, habe ich über drei Tage verteilt die Säfte in meinen Speiseplan eingebaut. Länger sollte man die Säfte auch nicht im Kühlschrank aufbewahren. Meine absoluten Favoriten waren der dunkelrote ROOT TWO mit dem leicht erdigen Geschmack von roter Beete, Karotte, rotem Apfel, Fenchel und Limette gefolgt von CITRUS ONE mit dem erfrischenden Geschmack von Orange, Gurke, Limette, Aloe Vera und Minze und dem YELLOW ONE. Hingegen konnte ich mich mit dem sicherlich sehr gesunden GREEN ONE aufgrund des markanten Grünkohlgeschmacks und der leicht gesalzenen MANDELMILCH nicht so recht anfreunden. Geschmäcker sind ja bekanntlich sehr unterschiedlich und Yuicery hat mehrere CLEANSES mit verschiedenen Geschmacksvarianten im Angebot. Zudem kann man sich die Säfte auch einzeln zusammenstellen. Die Zutaten sind regional jedoch nicht aus biologischem Anbau was ich persönlich vorziehen würde. Zudem entsteht einiges an Plastikmüll, da die Flaschen nicht wiederverwendet werden.

Laut Yuicery ist die Saftherstellung mit der Kaltpressung wesentlich schonender als solche mit einer herkömmlichen Zentrifuge, die in den meisten Fällen für die herkömmlichen Säfte im Einzelhandel verwendet wird. Bei ihrem Verfahren werden die einzelnen Zutaten zunächst vorsichtig zerkleinert und anschließend unter hohen Druck ausgepresst. Während des Vorgangs entsteht keine Hitze und durch sofortiges Abfüllen wird der Sauerstoffkontakt nahezu verhindert. Dadurch bleiben fast alle Enzyme, Vitamine und Mineralstoffe im Saft enthalten, während der Anteil an Ballaststoffen minimal ist.

Mein Fazit: Für Menschen im Berufsalltag mit wenig Zeit sind die Säfte durchaus eine empfehlenswerte
Alternative auf dem Weg zu einer bewussten Ernährung. Man sollte sich auf jeden Fall vorher beraten lassen, welches CLEANSE Set für einen persönlich geeignet ist.

Yuicery

Ismaninger Strasse 118

81675 München

089/21 55 45 03-1

Mo: 12:00 – 18:30 Uhr

Di – Fr: 8:00 – 18.30 Uhr

Sa: 9:00 -13:00 Uhr